Noblesse oblige! - Grande salle | © Musée national suisse

Ausstellung

Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert

Ausstellung

Die Dauerausstellung «Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert» lädt die Besucher mit einer lebendigen Ausstellungsgestaltung ein, in den Alltag einer Waadtländer Adelsfamilie des 18. Jahrhunderts einzutauchen.

Die ehemaligen Prunkräume des Château de Prangins, die einen Salon, Speisesäle und Bibliothekszimmer umfassen, erstrahlen im einstigen Glanz und bilden den Rahmen der Ausstellung. Holztäfelungen in Originalfarben, Textilien mit raffinierten Mustern und Wände mit falschem Marmor dienen gegen 600 Objekten aus dem 18. Jahrhundert als Dekor.

«Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert» inszeniert das Alltagsleben einer Waadtländer Adelsfamilie Ende des Ancien Régime und ermöglicht, am Leben eines Barons teilzuhaben. Neun Räume sind je einem Thema gewidmet, das aus ihrer Funktion abgeleitet ist. So ist im Salon vom Gesellschaftsleben, vom Reichtum und der Beleuchtung die Rede, im Raum des Kellermeisters von den Bediensteten und in der Bibliothek von der Freude am Lesen.

Zwei Audioguides, die vom Schriftsteller Eugène verfasst wurden – der eine richtet sich an Erwachsene, der andere an ein junges Publikum – und Filme, die eigens für die Ausstellung gedreht wurden, lassen die Stimmen der ehemaligen Schlossbewohnerinnen und -bewohnern wieder aufleben.

Schulen

Abgestimmt auf den Westschweizer Lehrplan (PER)
Fächer: Französisch, Geschichte
Alter: 10–12 Jahre; 13–15 Jahre
Sprache: Französisch

Die Unterrichtsmaterialien wurden in enger Zusammenarbeit mit den Primar- und der Sekundarschulen von Roche-Combe Nyon-Prangins ausgearbeitet.

Blogartikel zum Thema

Hannes Mangold

26. November 2021

Stimmlos

Zu jung, zu fremd, zu anders? Auch 50 Jahre nach der Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen bleibt die Frage nach der politischen Teilhabe aktuell. Eine historische Übersicht zur Stimmlosigkeit in der Schweiz.

Weiterlesen

Guido Balmer

24. November 2021

Schweizerinnen und Schweizer in der Résistance

Tausende von Schweizerinnen und Schweizern halfen bei der Befreiung Frankreichs von der deutschen Besetzung. Hunderte wurden dafür von der Schweiz bestraft. Sie sollen jetzt rehabilitiert werden.

Weiterlesen

Erika Hebeisen

22. November 2021

Stimmen von Holocaust-Überlebenden in der Schweiz

Fishel Rabinowicz (*1924) ist einer der letzten lebenden Zeitzeugen des Holocaust. Dass die Schweiz ihn und andere Holocaust-Überlebende aufgenommen hat, war keineswegs selbstverständlich.

Weiterlesen
Alle Blogbeiträge