Noblesse oblige! - Grande salle | © Musée national suisse

Ausstellung

Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert

Ausstellung

Die Dauerausstellung «Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert» lädt die Besucher mit einer lebendigen Ausstellungsgestaltung ein, in den Alltag einer Waadtländer Adelsfamilie des 18. Jahrhunderts einzutauchen.

Die ehemaligen Prunkräume des Château de Prangins, die einen Salon, Speisesäle und Bibliothekszimmer umfassen, erstrahlen im einstigen Glanz und bilden den Rahmen der Ausstellung. Holztäfelungen in Originalfarben, Textilien mit raffinierten Mustern und Wände mit falschem Marmor dienen gegen 600 Objekten aus dem 18. Jahrhundert als Dekor.

«Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert» inszeniert das Alltagsleben einer Waadtländer Adelsfamilie Ende des Ancien Régime und ermöglicht, am Leben eines Barons teilzuhaben. Neun Räume sind je einem Thema gewidmet, das aus ihrer Funktion abgeleitet ist. So ist im Salon vom Gesellschaftsleben, vom Reichtum und der Beleuchtung die Rede, im Raum des Kellermeisters von den Bediensteten und in der Bibliothek von der Freude am Lesen.

Zwei Audioguides, die vom Schriftsteller Eugène verfasst wurden – der eine richtet sich an Erwachsene, der andere an ein junges Publikum – und Filme, die eigens für die Ausstellung gedreht wurden, lassen die Stimmen der ehemaligen Schlossbewohnerinnen und -bewohnern wieder aufleben.

Schulen

Abgestimmt auf den Westschweizer Lehrplan (PER)
Fächer: Französisch, Geschichte
Alter: 10–12 Jahre; 13–15 Jahre
Sprache: Französisch

Die Unterrichtsmaterialien wurden in enger Zusammenarbeit mit den Primar- und der Sekundarschulen von Roche-Combe Nyon-Prangins ausgearbeitet.

Blogartikel zum Thema

Michael Jucker

7. Mai 2021

Ländlicher Sport oder städtischer Kommerz?

Schwingen verbinden wir gedanklich mit kräftigen Hirten, die sich in idyllischer Berglandschaft einen sauberen Kampf liefern. Doch so einfach ist die Sache nicht. Für die Verbreitung des Sports waren die Städter wichtiger als man meint.

Weiterlesen

Jean-Luc Rickenbacher

5. Mai 2021

Fliegende Schiffe

Der Vierwaldstättersee diente ab den 1950er-Jahren als Testgewässer für eine neuartige Technologie. Während mehr als 20 Jahren glitten Tragflügelboote über die Wasseroberfläche. Die futuristisch anmutenden Boote eroberten vom Vierwaldstättersee aus die Welt.

Weiterlesen

Frédéric Rossi

3. Mai 2021

Doktor Teer

Wie der Walliser Arzt und Abenteurer Ernest Guglielminetti (1862–1943) 1902 auf die geniale Idee kommt, die Strassen in Monaco mit Teer zu befestigen und so der Nachwelt ein staubfreieres Leben ermöglichte.

Weiterlesen
Alle Blogbeiträge