Öffnungszeiten

Museum

Mo geschlossen

Di – So 10:00 - 17:00

Café du Château

Mo geschlossen

Di – So 9:30 - 17:30

Besondere Öffnungszeiten

Fr, 24.12.2021 10:00 - 17:00, Heiliger Abend

Sa, 25.12.2021 geschlossen, Weihnachten

So, 26.12.2021 10:00 - 17:00, Stephanstag

Fr, 31.12.2021 10:00 - 17:00, Silvester-Abend

Sa, 1.1.2022 geschlossen, Neujahr

So, 2.1.2022 10:00 - 17:00, Berchtoldstag

Fr, 15.4.2022 10:00 - 17:00, Karfreitag

So, 17.4.2022 10:00 - 17:00, Ostern

Mo, 18.4.2022 10:00 - 17:00, Ostermontag

So, 1.5.2022 10:00 - 17:00, Tag der Arbeit

Do, 26.5.2022 10:00 - 17:00, Auffahrt

So, 5.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingsten

Mo, 6.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingstmontag

Mo, 1.8.2022 10:00 - 17:00, Nationalfeiertag

So, 18.9.2022 10:00 - 17:00, Eidgenössischer Dank-, Buss- und Bettag

Mo, 19.9.2022 geschlossen, Eidgenössischer Dank-, Buss- und Bettag - Montag

Alle anzeigen

Öffnungszeiten

Museum

Mo geschlossen

Di – So 10:00 - 17:00

Café du Château

Mo geschlossen

Di – So 9:30 - 17:30

Besondere Öffnungszeiten

Fr, 24.12.2021 10:00 - 17:00, Heiliger Abend

Sa, 25.12.2021 geschlossen, Weihnachten

So, 26.12.2021 10:00 - 17:00, Stephanstag

Fr, 31.12.2021 10:00 - 17:00, Silvester-Abend

Sa, 1.1.2022 geschlossen, Neujahr

So, 2.1.2022 10:00 - 17:00, Berchtoldstag

Fr, 15.4.2022 10:00 - 17:00, Karfreitag

So, 17.4.2022 10:00 - 17:00, Ostern

Mo, 18.4.2022 10:00 - 17:00, Ostermontag

So, 1.5.2022 10:00 - 17:00, Tag der Arbeit

Do, 26.5.2022 10:00 - 17:00, Auffahrt

So, 5.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingsten

Mo, 6.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingstmontag

Mo, 1.8.2022 10:00 - 17:00, Nationalfeiertag

So, 18.9.2022 10:00 - 17:00, Eidgenössischer Dank-, Buss- und Bettag

Mo, 19.9.2022 geschlossen, Eidgenössischer Dank-, Buss- und Bettag - Montag

Alle anzeigen

Partnerschaft

Für das Ausstellungskapitel zu Westafrika war eine Zusammenarbeit mit lokalen Fachleuten unerlässlich. Möglich machte dies ein Pilotprojekt für Studienaufenthalte unter der Schirmherrschaft des internationalen Museumsrats ICOM. Das Château de Prangins empfing so den auf afrikanische Textilien spezialisierten Archäologen und Kulturgutbeauftragten Mohamadou Moustapha Dieye aus der bedeutenden senegalesischen Kulturinstitution Musée Théodore-Monod d'Art africain.

Mit Hilfe von Mohamadou Moustapha Dieyes Expertise realisierte das Projektteam ein Kapitel über die Herstellung und den Vertrieb von Baumwolltextilien in Westafrika. Seine Perspektive auf das Ausstellungskonzept, bestimmte Objekte aus der Sammlung des Nationalmuseums und unsere kulturhistorischen Ansätze hat sich als grosse Bereicherung erwiesen.

Die Partnerschaft bot zudem Gelegenheit, einen Teil der umfangreichen Sammlung des Musée Théodore-Monod mit ihren zahlreichen Textilien zu erkunden. Herr Dieye verschaffte dem Projektteam Zugang zur Datenbank der Stoffsammlung des Musée Théodore-Monod. Dank dieser liessen sich nicht nur mehrere in Westafrika hergestellte und indigogefärbte Baumwollstoffe erkunden, sondern auch wertvolle Archivaufnehmen, welche die Herstellung solcher Stoffe dokumentieren. Zudem führte die Partnerschaft mit dem Museum in Dakar zur Leihgabe eines Textils, das nun in der Ausstellung bewundert werden kann.

Wonach suchen Sie?