Ausstellung | 01.12.2020 - 03.01.2021

World Press Photo 2020

Ausstellung

Die Pressefotografie eröffnet immer wieder ungeahnte Einblicke in eine komplexe und manchmal fremde Welt. Einmal mehr lässt eine Reihe an eindringlichen und aufrichtigen fotografischen Zeitzeugnissen die Schlüsselmomente des vergangenen Jahres Revue passieren. Mit den Ausstellungen Swiss Press Photo und World Press Photo (beide ab 20.11.2020) ermöglicht das Château de Prangins -- Musée national suisse einen exklusiven Rückblick auf das Jahr 2019.

Das Siegerbild des internationalen Wettbewerbs World Press Photo stammt von Yasuyoshi Chiba. Während eines Stromausfalls vom 19. Juni in Khartum rezitiert ein junger Sudanese im Schein von Mobiltelefonen ein Rebellengedicht. Die sudanesischen Behörden hatten vergeblich versucht, die seit Dezember 2018 schwelenden Proteste mit der Kappung des Stromnetzes zu unterbinden. Schliesslich mussten sie dem Druck der Demonstrierenden nachgeben und unterzeichneten am 17. August 2020 ein Friedensabkommen.

Private Führungen

Verbringen Sie spannende, spielerische, inspirierende, lehrreiche und lustige Momente im Château de Prangins! Wir bieten eine Vielzahl an Aktivitäten spezielle ausgerichtet auf verschiedene Publikumsgruppen. Eine erfahrene und motivierte Mannschaft erwartet Sie.

Diese privaten Führungen können während, aber auch ausserhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.

Anmeldung

 

2 Wochen im Voraus

Dauer

 

60 Minuten, spezielle Angebote auf Anfrage möglich

Gruppengrösse

 

max. 25 Personen pro Führung

Sprachen

 

Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Weitere Sprachen auf Anfrage.

Kosten


 

 

120 CHF für die Führung, zuzüglich reduzierter Eintritt von 8 CHF pro Person.

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre Eintritt frei.

Ausstellungskatalog

World Press Photo 2020

Stichting World Press Photo, Amsterdam, Pays-Bas

Editions Skira Paris

CHF 32.00

ISBN 978-2-37074-135-6

Blogartikel

Kurt Messmer

20. Oktober 2021

Achtung Kulturgrenze

Neben dem Rösti- und dem Stadt-Land-Graben verblasst eine alte Ost-West-Grenze, die vom Brünig über den Napf in den Aargau führt. Wie kam sie zustande, was bewirkte sie? Eine Gratwanderung, selbst im Flachland. Brennpunkt: Beromünster LU / Reinach AG.

Weiterlesen

Katrin Brunner

18. Oktober 2021

Zwischen Kunst und Wahnsinn

Auf der Flucht vor seiner konservativen Familie suchte Friedrich Wilhelm Wagner Freiheiten. Diese Suche führte den Dichter auch nach Zürich und in die Kreise des Dadaismus.

Weiterlesen

Menoa Stauffer

15. Oktober 2021

Lôzane Bouge: eine Demonstration, drei Perspektiven

Früher prägten Pressefotografien das öffentliche Bild beinahe exklusiv. Doch das änderte sich während der Jugendunruhen der 1980er-Jahre im Kampf um öffentlichen Freiraum. Foto- und Videokameras waren an allen drei Fronten dabei: Bei der Presse, den Demonstrierenden und der Polizei.

Weiterlesen
Alle Blogbeiträge

Medien

Swiss Press und World Press Photo 2020

publiziert am 1.12.2020

Medienmitteilung                                                                                      

World Press Photo 20.11. - 20.12.20
Swiss Press Photo 20.11.2020 - 21.02.2021

Mit den besten Pressebildern das Weltgeschehen von 2019 rekapitulieren

Die Pressefotografie eröffnet immer wieder ungeahnte Einblicke in eine komplexe und manchmal fremde Welt. Einmal mehr lässt eine Reihe an eindringlichen und aufrichtigen fotografischen Zeitzeugnissen die Schlüsselmomente des vergangenen Jahres Revue passieren. Mit den Ausstellungen Swiss Press Photo und World Press Photo (beide ab 20.11.2020) ermöglicht das Château de Prangins - Schweizerisches Nationalmuseum einen exklusiven Rückblick auf das Jahr 2019.

Das Jahr 2019 war weltweit von Protesten gezeichnet. Bei den Forderungen ging es nicht nur um die Wahrung von Freiheits- und Bürgerrechten, sondern auch um politische Massnahmen im Kampf gegen den Klimawandel. Den Preisträgerinnen und Preisträgern der Wettbewerbe Swiss Press Photo und World Press Photo ist gemein, dass sie mit Kreativität und Fachgeschick einen oder mehrere dieser Momente einzufangen wussten. Ab dem 20. November zeigt das Château de Prangins die hochkarätigen Aufnahmen aus den Kategorien Aktualität, Sport, Alltag, Natur, Porträt, Schweizer Geschichten u.a.m. An den Sonntagen finden öffentliche Führungen statt.

Der Hauptpreisträger des Swiss Press Photo Award 2020, Yves Leresche, gewann in der Kategorie Aktualität mit einer Serie über den Frauenstreiktag vom 14. Juni 2019 in Lausanne. Der Tag, an dem landesweit Hunderttausende von Frauen ihre Arbeit liegenliessen und auf die Strasse gingen, um für Gleichstellung und gegen Sexismus und sexuelle Gewalt einzustehen, ist ein bedeutendes Ereignis des Schweizer Zeitgeschehens.

Das Siegerbild des internationalen Wettbewerbs World Press Photo stammt von Yasuyoshi Chiba. Während eines Stromausfalls vom 19. Juni in Khartum rezitiert ein junger Sudanese im Schein von Mobiltelefonen ein Rebellengedicht. Die sudanesischen Behörden hatten vergeblich versucht, die seit Dezember 2018 schwelenden Proteste mit der Kappung des Stromnetzes zu unterbinden. Schliesslich mussten sie dem Druck der Demonstrierenden nachgeben und unterzeichneten am 17. August 2020 ein Friedensabkommen.

 

Medienmaterial
Swiss Press Photo
World Press Photo